BAU analyse+beratung

Vor dem Kauf einer Immobilie sollten zwei Aspekte genau geprüft werden:

1.   Beschaffenheit der Baulichkeit     und     2.   Höhe des Kaufpreises.

Unabhängig davon welchen Immobilientyp Sie kaufen wollen:
Eigentumswohnung,  Einfamilienhaus,  Mehrfamilienhaus,  Zinshaus,  Gewerbeimmobilie,  Objekt mit Denkmalschutz  oder  Grundstück,
Sie sollten sich  vor  dem Immobilienkauf folgende Fragen stellen:

•    Kann ich alle  Angaben des Verkäufers zur Immobilie  selbst überprüfen?
•    Kann ich sichtbare  Bau- und Grundstücksmängel  insgesamt erkennen?
•    Kann ich  notwendige Reparaturen  in vollem Umfang benennen?
•    Kann ich alle  Kosten zur Mängelbeseitigung,  etc. selbst berechnen?
•    Kann ich die  Kostenhöhe für erforderliche Instandhaltungen  selbst ermitteln?
•    Kann ich die  marktgerechte Kaufpreishöhe  selbst bestimmen?

Sofern  auch nur eine  der Fragen mit  „nein“  beantwortet wird,
sollten Sie uns als Fachberater hinzuziehen.
Denn alle Antworten,  bestimmen den Kaufpreis maßgeblich,
d.h.  wir wahren Ihre Interessen beim Kauf einer Immobilie.

Vom Immobilienkauf abzusehen   -sofern er als unvorteilhaft erkannt wurde-
ist zwar im Moment frustrierend,    spart aber sicher Geld  und  viel Ärger.

Übrigens:  Ein Erfolgshonorar   -20 bis 30% auf den geminderten Kaufpreisanteil-
bieten wir nicht an.  Die Heiligsprechung unseres Sachverständigen ist noch nicht erfolgt,  ihn plagen daher Selbstzweifel,  ob er nicht doch der Versuchung erliegen könnte,  dem Käufer einen  “stinkenden Fisch am Immobilienmarkt”   als   “Frischfisch”  zu verkaufen   –   gegen sehr hohes Erfolgshonorar.

Wir geben Ihnen unsere Erkenntnisse an die Hand,   sofern Sie damit einen besseren Kaufpreis erzielen können,   haben Sie  auch dafür  unser Honorar gezahlt.



Schreibe den ersten Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *